Junior Powerthlon

Der Junior-Powerthlon ist ein Lauf- und Radfahrbewerb der Kategorien Kinder/Jugend (U12/U15/U17) welcher einen 30min

Radmarathon und einen 5.000m Lauf umfasst. Er ist Zugleich Bezirksmeisterschaft.

Junior Powerthlon: 19. Mai 2012 – Ausschreibung .pdf
Start/Ziel: Schwanenstadt  /VAZ–Oberndorf
Nummernabholung: Schwanenstadt / VAZ Oberndorf
Rundenlänge: Radmarathon -13,4 km– 79 Höhenmeter Die Strecke ist asphaltiert!Laufstrecke 2.500 m (2 Runden)Die Strecken sind durch Pfeile und Bodenmarkierungen gekennzeichnet. Es wird ein Rechtskurs gefahren/gelaufen.
Zeitnehmung: www.hightech-timing.com

Nennung:

Nennung: www.fitlike.at
Nenngeld: € 12,00 – Barzahlung bei Startnummernabholung
Kaution: € 15,00 - Startgeld und Kaution bitte getrennt vorlegen (wegen Kaution Rückgabe)

Wertung:

Wertung: Kinder/Jugend  – U12 / U15 / U17 Teilnehmer unter 12 Jahren müssen die Radfahrerlaubnis laut STVO besitzen.
Die Beiden Bewerbe werden einzeln nach folgender Punktetabelle bewertet, die daraus resultierende Punktesumme wird zur Reihung im Junior-Powerthlon (Gesamtwertung) herangezogen.

Rang 1 35 Punkte Rang 8 15 Punkte
Rang 2 25 Punkte Rang 9 15 Punkte
Rang 3 22 Punkte Rang 10 15 Punkte
Rang 4 20 Punkte Rang 11-15 10 Punkte
Rang 5 19 Punkte Rang 16-30 8 Punkte
Rang 6 18 Punkte Rang 31-50 5 Punkte
Rang 7 15 Punkte Rang 51-100 3 Punkte

Zeitplan:

14:30 Uhr Startaufstellung– 30 min. Radmarathon
14:45 Uhr Startschuss– 30 min. Radmarathon
16:45 Uhr Startaufstellung – 5.000 m Lauf
17:00 Uhr Start  – 5.000 m Lauf

Zieleinläufe ab:

15:15 Uhr 30min Radmarathon
17:30 Uhr 5.000 m Lauf
Veröffentlicht unter Junior Powerthlon | Kommentare deaktiviert

Reglement

Reglement  

Sieger ist jener Fahrer der innerhalb 30 min. die meisten Runden zurücklegt. 

Windschatten fahren ist erlaubt, jedoch nur mit aktiven Fahrern aus dem Rennen.

Begleitfahrzeuge sind nicht erlaubt. Die Fahrer/innen haben sich den Straßenverkehrsvorschriften anzupassen, die Rennstrecke ist nicht abgesperrt. Die Fahrer/innen sind für die eigene und die Sicherheit Dritter selbst verantwortlich. Es gilt die STVO. Begleitfahrzeuge sowie private Fahrzeuge anderer Art zur Pannenhilfe sind verboten. Schieben oder Ziehen durch fremde Hilfe ist nicht gestattet. Es ist verboten, sich während des Rennens auf dem Rennrad durch Fahrer/innen ohne Startnummer oder Motorräder fliegend verpflegen zu lassen. Eine Verpflegungsannahme von anderen registrierten Rennfahrern/innen mit Startnummer ist erlaubt.
Windschatten fahren hinter motorisierten und unmotorisierten Fahrzeugen aller Art (ausgenommen andere Rennfahrer/innen mit Startnummer auf ihren Rennrädern) sowie jegliches Abkürzen der Strecke können zur Disqualifikation führen. Bei sehr schlechter Witterung oder besonderen Vorkommnissen entscheidet die Rennleitung über einen Ab- oder eine Unterbrechung des Bewerbes. Das Startgeld kann in diesem Fall nicht zurück vergütet werden. Ebenso gibt es in Fällen höherer Gewalt keinerlei Kostenersatz für nicht erbrachte Leistungen seitens des Veranstalters. Pro Fahrer werden Startnummern vergeben. Jede/r Fahrer/in hat somit die Nummer (auf dem Rücken/Fahrrad) gut sichtbar für die Rennleitung anzubringen. Fahrer/innen, die ihre Startnummer nicht sichtbar anbringen, können aus dem Rennen genommen werden. Dies gilt auch bei Schlechtwetter.

Bei Protesten gegen eine Entscheidung der Rennleitung oder gegen das Verhalten anderer Fahrer/innen bzw. Teams ist grundsätzlich eine Gebühr von € 70,- zu erlegen. Diese Gebühr wird zurückerstattet, falls dem jeweilig vorgebrachten Anliegen – seitens der Rennleitung – Folge geleistet wird. Der Protest kann durch den/die Fahrer/in selbst während der Rennphase sowie bis 1 Stunde vor der Siegerehrung eingebracht werden. Die Bezahlung der Gebühr hat sofort und in bar, gegen Beleg, zu erfolgen. In besonders begründeten Fällen wird die Rennleitung von dieser Regelung absehen können.

Wertung

Wertung 30 Minuten Junior (U12 / U15 / U17) Rennen:  Samstag bis 15.15 Uhr – Jene Fahrer, die bis 15.14 Uhr im Zielbereich sind,

können noch eine weitere Runde fahren, welche noch gewertet wird.

Haftung

Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Mit dem Empfang der Startnummer erklärt jeder Teilnehmer/jedes Team verbindlich, dass gegen seine Teilnahme keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Eine Haftung des Veranstalters, seiner Vertreter und Erfüllungsgehilfen für Personen-, Sach- und Vermögensschäden jeder Art ist ausgeschlossen. Jegliche (Unfall – Haftpflicht) Versicherung ist Sache der Teilnehmer/innen. Der Veranstalter, lehnt jede Haftung (dies gilt auch für Unfälle) für Schäden / Verluste  /Diebstahl an Mensch und Material ab. Bei Verhinderung bzw. Nichtteilnahme an der Veranstaltung ist ein Rücktritt von der Anmeldung nicht möglich. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Nenngeldes. Der Veranstalter ist berechtigt, aus welchen Gründen auch immer, die Veranstaltung abzuändern oder aus wichtigen Gründen abzusagen. In diesen Fällen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Nenngeldes und keine Schadenersatzverpflichtung des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer.

Mit der Meldung erkenne ich die Ausschreibung und den Haftungsausschluss des Veranstalters für Schäden aller Art an. Ich werde weder gegen den Veranstalter noch die Sponsoren des Laufes und deren Vertreter Ansprüche wegen Schäden und Verletzungen jeder Art geltend machen, die mir durch meine Teilnahme entstehen können. Ich erkläre, dass ich für die Teilnahme an diesem Wettbewerb ausreichend trainiert habe und körperlich gesund bin. Das Sanitätspersonal ist berechtigt, mich bei bedrohlichen Anzeichen einer Gesundheitsschädigung aus dem Bewerb zu nehmen. Ich bin damit einverstanden, dass die in meiner Anmeldung genannten Daten genutzt werden dürfen. Ich versichere die Richtigkeit der von mir gemachten Angaben. Nach meiner Meldung habe ich keinen Anspruch auf Rückerstattung der Teilnehmergebühren.

Veröffentlicht unter Junior Powerthlon | Kommentare deaktiviert